Software, die einen Unterschied macht

Entwickle am 7-8 Dezember 2013
bei Google Hamburg
Software-Lösungen für karitative Zwecke

Aber worum geht es eigentlich genau?

RHoK Hamburg ist ein gemeinnütziger Hackaton, der im Rahmen des global durchgeführten Random Hacks of Kindness am 7. und 8. Dezember in Hamburg stattfindet.

Sei dabei und entwickle Software, die einen Unterschied macht.

Mehrere gemeinnützige Organisationen aus dem Hamburger Raum präsentieren ihre Problemstellungen. Die Herausforderungen und potentiellen Lösungen können dabei sehr vielseitig sein, von eigenständigen Web-Anwendungen über Mobile-Apps bis hin zu Erweiterungen an bestehenden Systemen ist technologisch ein breites Spektrum abgedeckt.

Und so funktioniert es

Nach der Vorstellung durch die Organisationen, teilen sich die Teilnehmer in Gruppen auf, welche jeweils eine der Herausforderungen bearbeiten. Ihr könnt euch frei in die Gruppen einteilen, solltet dabei aber sowohl eure eigenen Interessen, als auch die benötigten Skills berücksichtigen. In erster Linie solltet ihr euch für eine Gruppe entscheiden, bei der ihr das Gefühl habt, dass ihr den meisten Spaß haben werdet, und dabei das bestmögliche Ergebnis erzielen könnt.

Im Laufe der zwei Tage werden durch euch lauffähige Prototypen bzw. fertige Lösungen umgesetzt. Dabei stehen euch die Ansprechpartner der Organisationen für Rückfragen und Feedback gerne zur Seite.

Zum Abschluss am Sonntag Nachmittag werden die Lösungen präsentiert und den Organisationen übergeben.

Programm


Samstag, 7. Dezember

9:00 Einlass & Kaffee
9:30 Vorstellung der Projekte
10:00 Teambuilding und Beginn
12:30 Lunch
17:00 Feedback
ab 21:00 Party (tba)

Sonntag, 8. Dezember

9:30 Frühstück
10:30 Arbeit an den Projekten
13:30 Lunch
16:00 Präsentation der Ergebnisse
16:30 Preisverleihung und Glühwein

Teilnahmeplatz sichern, solange der Vorrat reicht.

Zum Event >>